Horror Job

Horror Job

Nachdem wir uns nicht einigen konnten bezüglich eines zweiten „Stormfront“ Filmes dachte ich mir was neues aus. Wie jedoch so oft war dies eine Sache die auf dem Papier ganz nett aussah – aber in der Realität vor einer Kamera lächerlichst versagte.

In der nie vollendeten Story geht es um einen Vertreter für hochdruckreinigende Schwämme namens Marty. Dieser bekommt von seinem Boss die Aufgabe seinen verschollenen Kollegen Jolly zu vertreten. Als Marty jedoch an seinem ersten Haus klingelt ahnt er nicht dass er an der Tür zur Hölle klingelt – wo der überaus finstere Zoron auf ihn wartet …

Bei manchen Sachen braucht man erst einen richtigen Abstand um sie richtig zu sehen – nun, nahezu neun Jahre danach kann ich mit totaler Sicherheit sagen dass dies die dümmste Idee war die ich je hatte und der Film das grausigste Machwerk ist an dem ich je beteiligt war. Das merkten wir auch schnell beim drehen und brachen den Film schließlich ab – so existieren von dem Film noch 5 langweilige und peinliche Minuten die nie wieder gezeigt werden. Einziger Lichtblick – die Szene in der mich Simeon die Treppe runterwirft wurde mit vollem Körpereinsatz gefilmt.

Gefilmt: 1993
Regie: Oliver Fiedler
Länge: 6 Minuten

Filmszenen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.