Monster Trucks

Tripp (Lucas Till) lebt in North DAkota und möchte sein Heimatstädtchen so bald wie möglich verlassen, benötigt dazu aber einen fahrbaren Untersatz. Dann begegnet ihm ein außerirdisches Wesen welches in seinen alten Truck klettert und es zu unfassbaren Fahrleistungen bringt. Dann aber tauchen Feinde des Aliens bei ihnen auf …

Filme wie diesen braucht es sehr, allerdings nur in einem bestimmten Alter. Dies ist so ein Titel den man als Grundschüler sehen kann und unwahrscheinlich cool findet: Aliens die in Autos kriechen, jugendliche Helden die mit aufgemotzten Karren dann durch die Gegend brettern und eben jede Menge gewaltfreier Action. Gut, als Mensch in etwas höherem Alter schaut man dann drauf und kratzt sich am Kopf was dieser Stuß soll. Nun, vermutlich die jüngeren Semester erfreuen und begeistern und nicht mehr. Dabei sei gesagt daß die technische Umsetzung solide ist, der Held mögenswert und die Aliens zwar schleimig, aber lieblich und kuschelig; ebenso daß Jane Levy im Film ist was auch immer einen Pluspunkt darstellt. Am Ende ein Titel den man so nicht ernst nehmen kann, es aber auch nicht muß sondern wohl nur schaut wenn man es mit jüngeren Familienmitgliedern muß.

Fazit: Kindergerechter Actionfilm den man als Erwachsener wohl eher ertragen als schauen muß!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.