Allied – Vertraute Fremde

Max Vatan (Brad Pitt) ist Offizier im Geheimdienst im Jahre 1942 in Casablanca. Dort verliebt er sich in die französische Résistance-Kämpferin Marianne Beausejour (Marion Cotillard). Als sie Jahre später als Ehepaar zusammen leben erhält Max die Information daß Marianne vermutlich eine Doppelagentin ist …

Bei der Grundkonstellation mußte ich zunächst an „Mr. & Mrs Smith“ denken bzw. an den Afang von „Brangelina“: das kam dabei rum als Brad Pitt zum letzten Mal als filmischer Teil eines Agentenehepaares zu sehen war. Aber das hat man dann hier nicht mehr: bei der Vorschau dachte ich es geht in Richtung Kriegsfilm, das stimmt so aber auch nicht. Der Film erweist sich als eine Kombination aus Thriller und ein wenig Romanze die zufällig zum Zeitpunkt des zweiten Weltkrieges spielt, es gibt ein paar Kriegsszenarien wie Schießereien oder einen Bombenangriff, aber das läuft so eigentlich nur nebenbei ab. Hauptsächlich ist es eine Sache bzw. eine Frage die den ganzen Film bestimmt und dominiert: ist sie eine Spionin oder nicht? Die Frage wird nach der etwas gedehnten ersten Hälfte aufgeworfen, da macht dann auch Brad Pitts Figur eine für mich etwas zu heftige Wendung durch, aus dem stahlharten Kerl wird plötzlich ein unsicheres Nervenbündel. Trotzdem weiß der Film zu fesseln und bewegt sich auf ein spannendes Finale hin. Man merkt nur daß gerade in der ersten Hälfte deutlich knapper etwas besser gewesen wäre.

Fazit: Spannend, dehnt seine Story aber nur auf die Lösung der einen Frage hinaus und ist insbesondere in der ersten Hälfte stark gebremst!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.