Rogue One – A Star Wars Story

Die rebellische Jyn Erso (Felicity Jones) wird einer bunten Truppe Krieger zugeteilt, angeführt von Captain Cassian Andor (Diego Luna). Deren Mission ist es die Pläne der Imperialen Superwaffe, dem Todesstern, zu stehlen um eine Schwachstelle finden zu können. Dabei hat die Missoon für Jyn einen überaus persönlichen Aspekt …

So wird die Kuh eben auch an den Nebenstellen gemolken: im ersten Star Wars Film der ja nun offiziell Episode 4 darstellt wird erwähnt daß das Böse Imperium den „Todesstern“ besitzt und die Rebellen haben dessen Bauplan durch ein Rebellentrüppchen erbeutet – hier ist nun die filmische Ausführung dieses Satzes indem der Film einfach nur eben die genauen Umstände schildert wie es dazu kam daß die Baupläne erfolgreich gemopst werden konnten. Da der Film gleichermaßen Sequel wie Prequel ist wird eine Menge Fan Service geboten, es tauchen permanent Figuren aus anderen Filmen auf – man muß nur selbst bewerten ob diese Cameos cool oder zu gewollt sind. Ebenso wird sich mit modernen Spezialeffekten beholfen um alte Charaktere wieder in jung erscheinen zu lassen – eigentlich eine gute Methode, aber leider ist insbesondere bei einer Figur der Uncanney Valley Effekt in unerträglicher Weise ausgefallen. Das ist besonders schade da der Film ja wirken möchte wie aus den 70er Jahren, aber dann eben modern künstlich ausfällt. Ansonsten gibt es eine Menge Probleme die aber individuell zu bewerten sind: die Helden sind zwar plausibel und authentisch, aber ebenso unangenehm und unsympathisch und taugen kaum zum mitfiebern, und an manchen Stellen werden Helden unnötig überspitzt (wie der Roboter der mit Tarantino-Coolness agiert) – trotzdem schafft es der Film insbesondere am Ende hin perfekt die Kurve zu kriegen. Wenn auch nicht fehlerfrei dürften Fans zufrieden sein.

Fazit: Eigentlich wenig neues zum bekannten Universum, aber viel Nostalgie und Fanservice!
Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.