The Surprise

Nach dem Tode seiner Mutter hat auch Jacob (Jeroen van Koningsbrugge) keine Lust mehr zu leben und will sich umbringen. Nach zahlreichen Fehlversuchen findet er eine Agentur die spezialisiert ist Sterbewünsche zu erfüllen. Dort trifft Jacob auch auf die Kundin Anne (Georgina Verbaan) – und während er einerseits einen Vertrag zum sterben abschließt fühlt er durch Anne doch mehr und mehr Gründe um am Leben zu bleiben …

Ein richtig guter Film der aus Holland kommt? Geht das? Nun, das mögen sich manche Fragen und ich kann sagen: es ist machbar. Das ist ohnehin ein Effekt den man manchmal bei europäischen Filmen hat: die trauen sich mitunter mehr als amerikanische Filme und auch dieser hier ist an einigen Stellen unmoralischer und kniffliger als man es erwarten würde. Aber eben auch in meinem Empfinden an einigen Stellen zu wenig kritisch: wenns darum geht daß etwa ein alter Mann sterben will sucht der Film nur nach Methoden dies gut zu ermöglichen, er fragt nicht ob man den besagten nicht eventuell doch irgendwie am Leben halten sollte. Aber auf dieser Ebene in den Film reinzugehen minimiert auch stark den Spaß: die makabere Geschichte zweier suizidaler Menschen die mittels einer Agentur umgebracht werden wollen und die durch die Liebe zueinander docch nochmal einen Grund zum Leben finden ist herrlich pointiert, kurzweilig und überrascht mit kniffligen Wendungen. Mittendrin gibt’s eine Passage die wirkt als sei sie aus einem Tarantino Film, das macht aber nichts – unterm Strich ist es ein sehr netter, witziger und kreativer Streifen. Leider dürfte der aufgrund seiner Herkunft kaum eine Chance auf entsprechendes wahrgenommen werden haben; doch vielleicht folgt ja irgendwann ein Remake aus Übersee.

Fazit: Nicht immer undiskutabel, aber letztlich nette und clevere Komödie mit beeindruckend schwarzem Humor!
Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.