The Gift

Das Ehepaar Simon (Jason Bateman) und Robyn (Rebecca Hall) trifft  Simons alten Schulkameraden Gordo (Joel Edgerton) wieder. Die zunächst nette Begegnung erweist sich immer mehr als Alptraum da Gordo das Paar nicht mehr in Ruhe läßt – und schon bald ein dunkeles Geheimnis aus der Vergangenheit zutage fördert

Der Film beginnt wie eine altbekannte Nummer, eben das nette Ehepaar bei dem alles gut zu sein scheint und dann kommt der böse Psychopath der die beiden lieben quält und terrorisiert – aber dann ist die Nummer eben doch ein wenig anders. Im Hinteren Drittel gibt’s ein paar Wechsel der Schwerpunkte die zu überraschen wissen und eine Neuausrichtung der Sympathie – das sind alles in allem garnichtmal so schlechte Twists. Schade das der Film bis dahin gut 80 Minuten relativ dürfig war, mit wenig interessanten Figuren und kaum wirklichem Interesse an ihnen, obendrein ist der Film in einem merkwürdigen, farbarmen Look gehalten an den man sich so auch erstmal gewöhnen muß. Wer auf solche Psychothriller steht kann ja mal einen Blick riskieren, sollte die Erwartungen aber angemessen halten.

Fazit: Unangenehmer Film der erst zum Ende hin ein paar Überraschungen auffährt!
Rating: ★★☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.