12 Rounds 3 – Lockdown

Polizist Jonathan Good (Dean Ambrose) wurde im Dienst verletzt und kehr nach einer Erholungsphase in den Job zurück. Als ihm Hinweise auf illegale Aktivitäten in seinem Bezirk zugespielt werden wird er schnell von den Beschuldigten gnadenlos gejagt …

Der Titel macht schon klar was es ist: zwar ein dritter Teil auf der DVD Hülle, aber inhaltlich eine gänzlich eigenmächtige Sache in der wieder mal ein Catcher die Hauptrolle spielt. Diesmal ist es Dean Ambrose der nicht wirklich zu schauspielern braucht, es reicht finster zu gucken und viel zu ballern. Er spielt einen aufrechten Polizisten der die korrupten Machenschaften diverser Kollegen entdeckt, enttarnt und dann in einer Art „Stirb langsam“ Szenario im nächtlichen Polizeirevier eingepfercht ist und sich schrittweise gegen seine korrupten Widersacher wehren muß. Originell ist das nicht, intelligent ist das nicht – aber ebenso ist das eben die billige und machbare Schnell Unterhaltung die auch die ersten beiden schon waren. Ein paar Schießereien, ein paar dumme Sprüche, das alles auf V Niveau … manchen reicht das. Ich versteh nur nicht warum die Nummer so wehement nicht synchronisiert wird und nicht endlich mal in Deutschland veröffentlicht wird (ich habs nur auf englisch schauen können).

Fazit: 08/15 Actionfilm der im Grunde auf seinem begrenzten Sektor nix falsch macht!
Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.