Carol

In den fünfziger Jahren verliebt sich die Verkäuferin Therese (Rooney Mara) in die noble Carol Aird (Kate Blanchett) als sie in ihren Laden kommt. Obwohl es unmöglich erscheint scheind auch bald Carol die Gefühle zu erwidern – diese steckt aber ebenso in eigenen familiären Problemen …

So sieht oscarwürdiges Material aus: Rooney Mara und Cate Blanchett sind schonmal zwei Darsteller die auf dem Goldjungenniveau spielen können; und dann treffen diese beiden aufeinander und spielen zwei unglücklich ineinander verliebte Frauen zu einer Zeit als dies gesellschaftlich nicht möglich ist. Und der Film ist genauso wie man ihn erwartet: romantisch versponnen, anspruchsvoll mit altmodisher Musik unterlegt … genau das was man als Film auf hohem Niveau für ein anspruchsvolles Kino sehen kann, etwas das sensible Menschen gerne sehen und etwas bei dem die meisten Männer schreiend davonlaufen dürften … insofern, ich spar mir die Worte. Ich gehöre nicht zur Zielgruppe, ich habe eine im Kern relativ einfache Story gesehen in der sich zwei Menschen lieben und die äußeren Umstände unter denen sie versuchen zu kommen ihnen in die Quere kommen. Toll gespielt, gefühlvoll inszeniert … und nur für ein relativ überschaubares Publikum.

Fazit: Sensible Frauenstory, mit viel Gefühl inszeniert.
4 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.