Scouts vs. Zombies

Die Pfadfinder Ben (Tye Sheridan), Carter (Logan Miller) und Augie (Joey Morgan) fahren in ein Zeltlager und machen Station io einem Stripclub. Schnell stellen sie fest daß die Stadt in der sie sind von einem Zombievirus erfasst wurde – und fortan sind die Drei auf ihr Pfadfinderwissen angewiesen um zu überleben. Außerdem steht ihnen dabei die Barfrau Denise (Sarah Dumont) zur Seite …

s wie gehabt im Subgerne der Horror-Komödie. Es gibt immer mal wieder Titel die zwei Extreme miteinander verquicken, nämlich überzogenen und total albernen Humor der auf pures Blut und hohen Bodycount trifft; Filme wie „Die Killerhand“. Meist ist es auch so daß die Idee an sich ganz nett ist, das filmische Resultat dann aber nicht wirklich nennenswert ist. Das trifft auch hier zu, wenngleich das nicht restlos fair ist. Der Film ist in Ordnung, sofern man nicht auf den dummen Gedanken kommt diesen absurden Mist wirklich und ehrlich ernst zu nehmen. Vor allem aber krankt der Film an kaum interessanten, durchschnittlichen Hauptfiguren. Die Jungs die hier ins Gemetzel ziehen sind total bleiche und austauschbare Gesichter, was eigentlich an dieser Stelle sehr, sehr schade ist. Das Drumherum stimmt nämlich, der Film macht wirklich gelungene und passende Scherze und hat an einigen Stellen wirklich den jeweils passenden Gag am Start. Als Material für einen Kultfilm taugt das mit Sicherheit nicht, als kurzweiligen und harmlosen Spaß funktionierts aber ganz brauchbar.

Fazit: Harmloser Horrorspaß ohne Nachwirkung, aber netter Kurzweil!
Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.