The Scorpion King 4 – Der verlorene Thron

D  König von Norvania wird ermordet. Durch eine Intrige wird die Tat dem „Scorpion King“ Mathayus (Victor Webster) angehangen der versucht seine Unschlud zu beweisen. Dabei stößt er auf eine düsterer ARmee die mittels eines Artefakts das ganze Königreich erobern will …

Das hat fast was davon eine Leiche zu beleben. Es war schon eine recht unnötige Kiste die Figur des „Scorpion Kings“ aus der „Die Mumie“ Reihe auszugliedern und zu einer selbstständigen Figur zu verarbeiten, noch unnötiger ist es eben jene Figur immer wieder für weitere Videotheken-Sequels aufzuwärmen. Hier hat die Kiste mittlerweile nur noch lauwarmes Entertainment zu bieten: der Held ist solide, aber langweilig, kloppt in simplen Kulissen die von einem Mini-Budget ermöglicht wurden zu schlichten Spezialeffekten unbegabte Gegner – ui, wie spannend und aufregend. Für Leute wie mich die alles was sie gucken „vervollständigen“ müssen führt wohl kein Weg an der Grütze vorbei, für jeden anderen sollte dies ein Titel zum vermeiden sein. Echt ehrlich: auswringen bis zum geht nicht mehr, mehr ist das nicht.

Fazit: Interessant welche B-Darsteller hier so aufmarschieren, darüber hinaus passiert nichts wirklich nennenswertes …
Rating: ★★☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.