Shrek – Der tollkühne Held

Tief im Wald lebt der Oger Shrek – ein häßliches und griesgrämiges Wesen daß eigentlich nur in Ruhe gelassen werden will. Dann aber verfügt der böse Herrscher Lord Faquaad of Duloc daß alle Märchengestalten aus seinem Reich in den Wald verbannt werden – eben dorthin wo auch Shrek lebt. Der ist von den neuen Nachbarn alles andere als begeistert und geht deshalb ein Geschäft mit Farquaad ein: Shrek bekommt seine Ruhe wenn er es schafft die Prinzessin Fiona zu befreien die von einem Drachen entführt wurde. Mit dem dauerplappernden Esel Donkey an seiner Seite zieht Shrek los und schafft es in der Tat Fiona zu retten – auf dem Weg zurück zu Farquaads Schloß jedoch kommen sich die beiden langsam näher …

Na kommt schon Leute, gibt es irgendwen der sich das hier noch nicht angesehen hat? Kann doch gar nicht sein! Dieser Film, eine kongeniale Kriegserklärung an die Disneyfilme ist in jeder Hinsicht ein bahnbrechendes Meisterwerk. Hier wurde die volle „Tragweite“ von Animationsfilmen mehr als eindrucksvoll vorgeführt, die zwar die gezeichneten Werke von Disney nicht ersetzt, aber durchaus gleiche Qualität erreicht. Trotzdem ist der Hauptgrund für Shreks absolut berechtigen Erfolg die Story: eine wunderbare Parodie auf Märchenfilme mit jeder menge schräger Ideen und etlichen Filmverarschungen (Fiona legt sich z.B. in „Matrix“ Manier mit Robin Hoods Mannen an), liebenswerten toll animierten Helden und witzigen Einfällen. Ich verkneif mir mal lange Schreibarien dazu, kennt eh jeder. Falls nicht -UNVERZÜGLICH GUCKEN!!!Fazit: Brüllend komisch und genial animiert – phantastischer Spaß mit herrlich fiesen Gags (z.B. der platzende Vogel)!

Rating: ★★★★★

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.