Take Shelter – Ein Sturm zieht auf

Der relativ normale un eher unauffällige Familienvater Curtis (Michael Shannon) glaubt eines Tages die Anzeichen eines sich nahenden Sturmes am Himmel zu sehen – muß aber zu seiner Verwunderung feststellen dass er scheinbar der Einzige ist der davon etwas bemerkt hat. In Folge dessen begibt er sich in ärztliche Behandlung um sicherzustellen ob er wahnsinnig wird oder nicht. Als er in seinem Zustand beginnt einen Schutzbunker für seine Familie zu bauen beschwört das schwere Spannungen herausf …

Ein etwas eigener Genremix dessen Schwerpunkt aber eindeutig im Bereich Drama hat: ein braver und relativ normaler Familienvater sieht und hört was dass nicht erklärbar ist, die nahe liegende Lösung ist eine Diagnose von Schizophrenie. Oder ist das einer der Filme die den Zuschauer verladen und der Hauptfigur wirklich und echte übersinnliche Dinge darstellen die dann am Schluß überraschend war werden? Nun, dass muß jeder für sich herausfinden. Mir hat das Konzept sehr gefallen, der Film dazu ist allerdings nicht jedermanns Sache. Auch wenn die Story durchaus im Kern ein paar Psychothriller-Elemente hat ist dies in erster Linie eine Geschichte über einen Mann dem ohne eigene Schuld die Kontrolle über sein Leben entgleitet und das Drama eines armen Kerls der an dem was er so um sich rum sieht restlos zu verzweifeln droht. Filme wie dieser werden meist von Kritikern geliebt und vom Publikum gemieden – was aber sehr schade ist. Gerade in solchen unkonventionellen Werken ist alles erlaubt und die Spannung sammelt sich insbesondere dadurch zusammen dass der Held am Ende als Held oder Spinner darsteht. Auch dieser lotet die spannende Frage bis zum Ende aus. Insbesondere die letzten Minuten sind überragend und ergreifend gefilmt nd verton und reißen richtig mit – egal wenns vorher hier und da mal ne Länge gab. Wer sich für diese Art von Film erwärmen und begeistern kann sollte mal einen Blick riskieren.

Fazit: Tolles Drama, stark gespielt und inszeniert!
Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.