Werner – Eiskalt

Werner und sein Erzfeind Holgi lieferten sich bereits im Kinderwagen erbitterte Duelle – leider kam Holger aus einem besseren Umfeld und konnte dank teurerem Material stets die Kinderwagenduelle und anderen Konflikte für sich entscheiden. Im Erwachsenenalter will Werner die einstige Schmach endlich vergessen machen und fordert Holger zu einem neuen, entscheidenden Duell heraus …

Es ist nicht immer gut wenn ein Film genau das ist was er im Film verspricht – in diesem Falle ist eiskalt genau die Wirkung die er bei mir erreicht. Wobei eiskalt nicht erfrischt und unterkühlt spannend meint, sondern den Umstand dass in fast 100 Minuten weniger Gags drin sind als ich Finger an der Hand hatte. Am Ende bleibt eine Erkenntnis: Werner, selbst Werner Beinhart war nie wirklich Kult sondern lediglich bekannt, der Humor ist gezielt norddeutsch und erreicht in anderen Gegenden eben deutlich weniger Leute und hat dabei ne ganz andere Wirkung. Trotzdem ist der Film anscheinend überzeugt die endlose Aneinanderreihung von Zeichentrickverfolgungsszenen und platten Sprüchen reicht schon um einen zu vergnügen – nun, weit gefehlt. Ein noch größerer Fail ist aber die Idee, den scheußlichen Fehler des ersten Films zu wiederholen und eine Mischung aus Zeichentrick und Realfilm zu machen. So dümpelt sich ein träger Mischmasch aus Zeichentricksketchen und echtem Blödelfilm dahin der so peinlich schlecht gespielt ist und so armselige Gags parat hält dass man dies auch nicht mit ner Menge Bölkstoff wettmachen kann. Lediglich der Gedanke Werner mal in einen Manga spazieren zu lassen erweist sich als humorig – aber nicht so dass es den ganzen Film trägt. Sollte es wirkliche Werner Fans geben werden die an diesem Streifen so was wie Spaß haben, für einen Gelegenheitsgucker wie mich stellt dieser Film in der Tat einen totalen Tiefpunkt einer ohnehin maßlos überschätzten Serie dar.

Fazit: Unerträglich alberner und fast nie lustiger Wust aus Langeweile!
Rating: ★★☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.