Hot Shots – Die Mutter aller Filme

Der ehemalige Elitepilot Topper Harley (Charlie Sheen) hat sich in ein Indianerreservat zurückgezogen und ist von einem Trauma betroffen: er hat nie verwunden dass sein Vater am Tod eines Kameraden schuld war. Dann aber wird Topper vom windigen Commander Block (Kevin Dunn) zurück in den Dienst für ein neues Kampfgeschwader namens „schläfriges Wiesel“ geholt. Unter der Führung des total unfähigen Admiral Benson (Lloyd Bridges) soll die Kampfstaffel Saddam Husseins Nuklearanlagen zerstören. Doch noch bevor es in den Kampf geht gerät Topper mit dem arroganten Flieger Kent Gregory (Cary Elwes) aneinander und beginnt eine folgenschwere Affaire mit der Psychologin Ramada (Valeria Golino) …

Oh Mann bin ich alt! Ich kann mich noch erinnern wie ich in der siebten Klasse war (vor 13 Jahren, buhuuu!) und diesen Streifen dort im Kino sah, ebenso wie mein Bruder nach dem „Genuß“ von „Hot Shots“ nach Hause kam und den ganzen Abend nicht mehr ansprechbar war weil er immernoch am lachen war. Aber das hat ja auch einen Grund: diese Verarschung (jawohl, nich Satire, nicht Parodie, nicht Persiflage, nein, VERARSCHUNG!!!!) hat einfach Klassikerpotential. Ok, wenn jemand den Streifen heute sieht wird er oder sie wenig damit anfangen können weil der Streifen eben von 1991 ist und somit eben Filme aus der zeit hochnimmt – und der heutige, „junge“ Zuschauer wird „Die fabelhaften Baker-Boys“ oder „Top Gun“ nicht unbedingt parat haben.Aber man muß nicht alle Filme kennen die hier hoch genommen werden: mit Charlie Sheen als dumpfbackigem Pilot und vor allem dem großartigen Lloyd Bridges als wandelndes Ersatzteillager („Lesen Sie den Bericht – meine Augen sind aus Porzellan“) kommt man eh kaum zum Luftholen vor Lachen. Größter Verdienst des Streifens (wenn man ihn mit heutigen Werken gleichsetzt): er schafft es knapp anderthalb Stunden Dauergelächter zu erzeugen und schafft es dabei völlig (trotz einer „9 1/2 Wochen Parodie“) ohne Fäkal oder Sexwitzen auszukommen. Unwahrscheinlich uncool, aber der Film ist halt schon ein paar Jahre alt – was man auch daran sieht das es gegen Saddam Hussein geht.Fazit: Einer der gagreichsten Filme aller Zeiten – dümmer und lustiger gehts einfach nicht!

Rating: ★★★★★

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.