Asterix – Operation Hinkelstein

Ein unglücklich geworfener Hinkelstein von Obelix trifft den Duiden Miraculix am Kopf und hat katastrophale Auswirkungen: Miraculix weiß nicht mehr wer er ist und hat darüber hinaus auch das Rezept für den Zaubertrank vergessen der die Dorfbewohner unbesiegbar macht. Obendrein trifft der bösartige Seher Lügfix im Dorf ein der im Auftrage von Cäsar Unmut und Zweifel unter die Dorfbewohner streut …

Ist Asterix heutzutage überhaupt noch angesagt? Keine Ahnung. Damals wars das jedenfalls und alle paar Jahre kam ein neuer Zeichentrickfilm heraus der meist zwei Bände der Serie nahm und zu einer Story verquickte – hier wurden eben die Handlungen aus „Operation Hinkelstein“ sowie „Der Seher“ vermischt. Wer die Bücher bzw. die Hefte kennt wird daher wenig neues entdecken, aber viel Spaß gehabt haben – wer mit der Asterix Thematik eh nie in Berührung gekommen ist kann hierbei leider wenig Freude habe (ich weiß es da meine Eltern mich in diesen Film ins Kino mitnahmen und ich mich als achtjähriger nur gelangweilt habe). Verglichen mit heutigen Animationsfilmen wirkt das ganze eh recht klobig und steif in den Bewegungen und auch vom Humor her deutlich aus einer anderen Epoche.  Daher werden sich eher ältere Leute dieses Werk noch mal aus Nostalgie ansehen als dass es neuere Zuschaue gewinnt. Für mich steht bei alledem aber unumstößlich fest: gegenüber den grausamen Realverfilmungen sind diese Filme absolut top.

Fazit: Dicht an der Vorlage gehaltene Umsetzung, für Fans ein Fest!
Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.