Tremors 2 – Die Rückkehr der Raketenwürmer

Ein paar Jahre später. Val hat mit Rhonda Perfektion verlassen während Earl (Fred Ward) sich dort recht erfolglos als Pfauenzüchter versucht. Da taucht der etwas schräge Grady (Christopher Gartin) bei ihm auf und unterbreitet ihm ein lukratives Angebot: auf einem Ölfeld in Mexico sind Riesenwürmer aufgetaucht die schon mehrere Arbeiter getötet haben und Earl soll gegen ein hohes Entgelt Jagd auf diese machen. Zunächst verläuft die Jagd erfolgreich und planmäßig, dann aber macht Earl eine grausige Entdeckung: die Würmer haben sich weiterentwickelt, können nun sehen und laufen auf zwei Beinen. Also holt sich Earl Verstärkung: den durchgeknallten Waffennarren Burt Gummer (Michael Gross) …

Wieder mal ein wunderbares Musterbeispiel für eine klassische Videothekenfortsetzung: dasselbe Thema mit etwas billigeren Mitteln, dazu immerhin noch zwei vertraute Figuren aus dem Vorgänger und ein paar nette Neuzugänge – originell ist das sicherlich nicht, aber in diesem Fall trotzdem erfreulich kurzweilig geraten.Wobei ich insbesondere eines vermisse: die klaustrophobische Bedrohung durch die Würmer. Im ersten Film hockten die in der Bredouille sitzenden Helden auf ihren Häusern fest und wagten es nicht auch nur einen Schritt auf die Erde zu tun, hier fährt Fred Ward mit seinem alten klapprigen Truck völlig lässig über ein Feld unter dem es nur so wimmelt von den Viechern. Aber sowas darf man bei einem solchen Film eh nicht ernst nehmen, ebenso wenig die Neuerung das die Würmer jetzt Beine haben und über Tage herumstreunen – das dient letztlich nur um möglichst viele Situationen zu schaffen in denen das Heldengrüppchen vor ihnen fliehen kann. Aber was will man meckern? Das Tempo ist hoch, die Stimmung ausgelassen und albern, die Action reichlich und der Spaß absolut vorhanden. Kurzweiliges Ballerspektakel, erfreulich unblutig und unterhaltsam.Fazit: Nicht besonders originelle, aber akzeptable Fortsetzung der Monsterjagd die dank den lustigen Akteuren und jeder Menge Action unheimlich Spaß macht!

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.