Robmania

Wer ist Robert Pattinson, wie kam er zur Schauspielerei und was sind seine Ursprünge? Diese Dokumentation, gedreht etwa zum Kinostart des zweiten „Twilight“ Films wirft einen ausführlichen Blick auf den britischen Darsteller und behandelt insbesondere die Gründe für seine Popularität und seinen Erfolg bei den Fans …

Kann eine Doku über ein uninteressantes Thema interessant sein? Mitunter schon. Mahl ehrlich, ich bin ein Mann, also was kann  schlimmer für mich sein als mich ausführlich mit der Blassbirne (im wahrsten Sinne des Wortes) aus den „Twilight“ Filmen zu beschäftigen, was interessiert es mich wo er her kommt und wie er angefangen hat? Eigentlich nichts. Aber doch ist dieser Zusammenschnitt alles in allem ganz passabel. Das liegt sicherlich mit daran dass der Film keine dieser Werbeveranstaltungen ist die einfach nur ein Hohelied auf den Kerl singen. Dies ist mehr ein Werk von einigen wenigen die sich selbst verdammt gerne reden hören – in Folge dessen sehen wir drei bis vier Typen zu die sich mitunter minutenlang den Mund fusselig quatschen. Trotzdem sind manche Aspekte gar nicht so uninteressant, scheint Rober Pattinson in echt gar nicht so unsympathisch zu sein wie in seiner Rolle als Vampir (KANN ICH NICHT LEIDEN!!!!) und ist diese deutlich ohne Pattinsons Mitarbeit entstandene Doku nach knapp einer Stunde schon durch. Nachher ist einem der Kerl zwar genauso egal wie vorher und wirklich was „gelernt“ über ihn hat man nicht, wohl aber ein paar Ansätze warum ein Kerl wie er so ansprechend ist.

Fazit: Geht weniger um den Menschen sondern mehr um seine Wirkung, ist dabei etwas zu redselig, hat aber durchaus ein paar interessante Aussagen parat!
Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.