Otto 4 – Der Liebesfilm

Liebesgott Armor (Otto Waalkes) ist dem Videospiel verfallen und verbringt seine ganze Zeit damit anstatt Liebespaare zu bilden. Deshalb stellt ihn Gott vor die Wahl – entweder er bringt bis zum nächsten Vollmond ein paar zusammen oder ihm wird sein Joystick entzogen. Also verschießt Armor seine Pfeile – er trifft den obdachlosen Straßenmusikanten Otto (Otto Waalkes) und die Arzthelferin Tina (Jessica Cardinahl). Doch das junge Paar steht vor einigen Problemen: die gemeinsame Wohnungssuche gerät zum Problem und Tinas schmieriger Chef Dr. Beyerle (Juraj Kukura) versucht am laufenden Band Tina mit Liebestropfen gefügig machen. Ottos einzige Hoffnung ist ein Stipendium dass die reiche Frau von Lodenwald (Ruth-Maria Kubitschek) ausstellt – doch auch hier versucht Beyerle zusammen mit dem windigen Intendanten Gotthilf Gutmann (Ralf Wolter) Otto zu sabotieren …

Wieder mal einer der Streifen an die ich ganz persönliche Erinnerungen habe, wie ich ihn mit Yuma an einem Nachmittag im UCI saß und wir mit dem Rad hingeheizt sind und zu spät waren, oder wie ich wegen einer Wette eine ganze Pause lang in einer sauberen Mülltonne gesessen habe und ihn als Gewinn überspielt bekam. Ungeachtet dessen muß man sagen dass Ottos vierter Film zwar kein Meisterwerk ist, aber doch ganz gut zu unterhalten weiß. Sicherlich sind viele Gags verstaubt und alt, aber trotzdem kommen sie hier noch ganz gut rüber (und die Bärenmarke-Verlade ist kultig). Die letzten 20 Minuten die ein wenig volksmusikträchtig sind wären so nicht nötig gewesen und alles in allem wird’s zwar etwas albern, aber wer auf Otto steht wird diesen Film schon gesehen und ihn ganz passabel gefunden haben. Der beste Gag des Filmes ist aber eher unfreiwilliger Natur – ein heutiger Videospieler kann sich über das billige Videospiel das Armor spielt nur schlkapplachen.Fazit: Routinierte Otto-Blödelei, zwar nicht besonders originell und recht albern, aber unterm Strich doch vergnüglich!

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.