Scary Movie 3

Cindy Campbell (Anna Faris) arbeitet mittlerweile bei einem Fernsehsender und recherchiert eine Wahnsinnsstory: im Feld des Farmers Tom (Charlie Sheen) wurden Kornkreise gefunden, die auf Außerirdische hinweisen. Gleichzeitig erfährt Cindy von ihrer Freundin Brenda Meeks (Regina Hall), dass ein seltsames Videoband kursiert, dass – nachdem man es geschaut hat – nach 7 Tagen tötet. Cindy forscht hinter dem Ursprung des Bandes her – und die Spur führt zu Toms Farm…

Regiewechsel: die Wayans Brüder gingen, David Zucker kam. Zucker ist ja ein erfahrener Hase auf dem Gebiet der „Verarschungsfilme“, ihm verdanken wir u.a. „Hot Shots“ und „Die nackte Kanone“. Und man merkt einen entscheidenden Unterschied zwischen ihm und den Vorgängern: der Ekelfaktor geht nahezu gegen null.Ansonsten bleibt alles im Wesentlichen beim Alten: der Film verknüpft die Handlungsstränge von „Signs“ und „The Ring“, mixt noch Elemente u.a. aus „8 Mile“ oder „Matrix“ dazu und ist dann letztlich eine endlose Aneinanderreihung von dummen Gags. Aber hierbei gilt dasselbe Prinzip wie beim ersten Film: bei einer solchen Gag-„Breitseite“ sind zwangsläufig ein paar Treffer dabei.Anna Faris macht ihren Part zum dritten Male recht gut (nur diesmal erblondet), in Nebenrollen sind u.a. Charlie Sheen, Denise Richards, Leslie Nielsen und die „Baywatch“-Stars Pamela Anderson und Carmen Electra zu sehen.Fazit: Kurzweilige, annehmbare Sache mit ein paar richtig guten Gags und prominenten Gesichtern – kann man gucken, muss man aber nicht!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.