Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los

Nichts neues in der Eiszeit: Scrat versucht immer noch die schwer zu fassende Nuss zu erwischen und gerät dabei in Konflikte mit der hübschen Scraty. Derweil erwarten Manny und Ellie Nachwuchs. Da Sid sich einsam fühlt stiehlt er drei Eier aus denen schon bald Dinosaurier schlüpfen – und Sid wird von der Dino Mama in eine vergessene unterirdische Welt verschleppt. Seine Freunde brechen zu einer riskanten Rettungsaktion auf …

Ich konnte mit „Ice Age“ irgendwie nie was anfangen – eigentlich hat mir an der ganzen Kiste immer nur „Scrubs“ gefallen, der Rest war ein animierter Kinderfilm der zwar nicht weh tat, aber in meinen Augen auch kein wirkliches Highlight darstellte. Obendrein wurde das Faultier Sid zu sehr hervorgehoben was in Deutschland logischerweise daher kam dass Otto es synchronisierte – und gerade Sid ging mir merklich auf den Geist. Storytechnisch hat die Serie so ja auch nix zu bieten außer daß sich in jedem Film die Herde um ein paar Mitglieder anhebt. Und aus diesen Gründen war ich mehr als voreingenommen gegen die dritte Runde des frostigen Spektakels. Nun, nachdem ichs hinter mir habe bin ich doch überraschend friedlich gestimmt: in meinen Augen ist der dritte Teil der erträglichste. Das mag vielleicht auch daran liegen daß Sid deutlich weniger vorkommt, er wird am Anfang entführt und verschwindet so manchmal minutenlang aus dem Film. Warum da unter der Erde eine weitere Welt liegt in der Dinosaurier leben wird nicht erläutert, aber wer will sich hierbei mit Logik den Spaß verderben? Dann könnte man auch anmakern daß Arne Elsholz, die deutsche Synchronstimme von Tom Hanks die hier wieder dem Mamut Manny in den Mund gelegt wird stellenweise genauso künstlich und unbetont klingt wie schon bei „Illuminati“. Nein, dies ist eine Geldmaschine „hüstel“ ein Kinderfilmd er für die lieben kleinen gemacht wurde … wers glaubt. Als solcher funktioniert er aber hervorragend, nervt bei weitem ncht so wie die anderen Teile und liefert insbesondere dem Tieger Diego beim Showdown ein paar wundervolle Szenen. Highlights sind aber nach wie vor die „Scrat“ Szenen die aber diesmal nicht so restlos übersteigert wurden, leider sind aber die meisten (wie auch die anderen Highlights) eigentlich schon komplett im Trailer verbraten – lediglich der ihre Burt ist eine Wohltat und Überraschung. Letztlich überzeugt auch diese Runde der „Ice Age“ Saga mich nicht – aber der Film fällt sogar in meinen Augen verträglich und kurzweilig aus.

Fazit: Künstlich gestricktes Fortsetzungsfilmchen welches noch den gelungensten Teil der Trilogie darstellt!
Rating: ★★★☆☆

2 Gedanken zu „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“

  1. Warum schaust du dir das denn an, wenn du sowieso noch nie was damit anfangen konntest? Und dann auch noch so ein richtig langer Blog-Eintarg drüber?! Bist du Medien-Masochist?

  2. Hallo Riddler,

    aus 4 Gründen:

    – ich gucke Sachen immer komplett, auch wenn ich das erste nicht so toll finde oder fand, also Filmserien.
    – ich hab einige Leute im Bekanntenkreis die den Film schon gesehen haben und unterschiedliches berichtet haben und ich wollte mitreden und meine eigene Meinung bilden
    – kriegt ausnahmslos jeder Film den ich gesehen habe einen Artikel.
    – haben Leute darum gebeten daß ich bestimmte Filme mal zerpflücke und da ich gesagt habe „Nennt mir Filme und ich nehm sie mir vor!“ stehe ich auch zu meinem Wort 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.