Warten auf Bojangles

Camille (Virginie Efira) und Georges (Romain Duris) tanzen zu ihrem Lieblingslied „Mr. Bojangles in eine turbulente Ehe – hinter der ein gigantischer emotionaler Absturz lauert …

Exzess der weht tut: eder Film beginnt wie eine leichtfüssige, französische Komödie in der zwei Over the Top Figuren sich kennenlernen und eine schnelle Liebschaft eingehen. Das könnte ine txypische, überzeichnete Nummer sein, hat aber System. Im weiteren Verlauf sehen und erfahren wir wie es um insbesondre die weiliche Figu wirklich steht: deren Hang im Überschuß zu leben, emotional wie auch sonst auf allen Wegen, ist mit einem gesunden Leben und der Realität nicht überein zu bringen und hintger der Fassade wartet ein bodenloser Absturz. So wird der Film vom leichtfüssigen Lustspiel zu einem knüppelharten Drama in dem es stetig weiter bergab geht. Michhaben die Darsteller dabei nicht wirklich gekriegt und gefesselt, ebenso wäre dies sicherlich zugänglicher geworden wenn es mir vertraute US-Darsteller gewesen wären. Trotzdem geht ds Konzept in weiten Teilen sehr gut auf.

Fazit: Emotionale Reise die auf dem Höhepunkt beginnt und sich stetig bergab fortsetzt!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.