Reminiscence – Die Erinnerung stirbt nie

Detektiv Nick Bannister (Hugh Jackman) ist Experte für das Aufspüren von verschütteten Erinnerungen. Als er aber persönliche Gefühle für seine Klientin Mae (Rebecca Ferguson) entwickelt gerät alles aus den Fugen …

Ich kann diesen Film nicht so ganz in ein Genre einordnen: der Look und der Schauplatz eines überfluteten Miamis vermitteln das Gefühl eines Endzeittitels, die Story im Erinnerungen die man in einem Wassertank ansehen und abrufen kann hat Science Fiction Anteile und der Plot in dem ein Mann in den Erinnerungen einen Vorfall erforscht und auf stetige neue Hinweise stößt ist eine Detektivstroy. Alles zusammen ergeben einen eigensinnigen, speziellen Film der eindeutig teuer produziert ist, aber dennoch klein und für sich wirklt. Mit Hugh jackman als Protagonisten der den Film auch stetig aus dem Off kommentiert hat man aber die richtige Person um den Zuschauer rund zwei Stunden zu fesseln. Alles in allem nichts was besonders lange nachhält, baer das tut was es soll.

Fazit: Solider Genremix mit einigen sehr eigenen Dingen an sich, aber insgesamt spaßig.

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.