Scream 5

Erneut treibt sich ein Mörder im Ghostface Outfit herum. Seine Opfer sind junge Menschen die irgendwie in Verbindung mit den Tätern der Vergangenheit stehen. Daher greifen Sidney Prescott (Neve Campbell), Journalistin Gale Weathers (Courteney Cox) und Ex-Sheriff Dewey (David Arquette) erneut ein ……

Der Film bleibt den Wurzeln der Serie treu und veräppelt was er ist: ein Sequel, viele Jahre nach dem Original spielend, mit neuen Figuren und den alten in Mentorenrollen. Und er stellt den ersten Film großflächig nach und veralbert die Mechanismen. Also alles beim Alten in Woodsboro? Yes. Aber eben auch so wie es Spaß macht. Wenn man wie ich die Figuren seit über 20 Jahren kennt ist das Wiedersehen schön, auch wenn diese nur überschaubare Screentime haben. Die neuen Figuren machen ihren Job, aber nennenswerte Highlights treten dabei nicht hervor. Dafür sind die Mordszenen ungemein brutal und geizen trotz FSK 16 nicht mit Blut und Gore. Das Motiv welches hinter den Morden steckt finde ich zwar düftig, aber es passt zum Gesamtkonzept. Daher ist der ganze Film für Fans ein Fest, für den Rest vertretbar.

Fazit: Solide, spaßig und für Fans und Kenner sicherlich ein Fest!

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.