Nicht schon wieder allein zu Haus

Max Mercer (Archie Yates) bleit ungwollt allein zu Haus als seine Familie über Weihnachten nach Japan fliegt. Als das Ehepaar Pam (Ellie Kemper) und Jeff (Rob Delaney) einbrechen will schlägt Mayx mit allen Waffen zurück …

Wer ist nur auf diesen Quatsch gekommen? Der alte Film ist ein Weihnachtsklassiker und als solcher jedes Jahr präsent, warum muß es eine aufgefrischte Version geben? Aber was solls … immerhin filmt man den alten nicht exakt ab, mit den Neuerungen tut man sich aber auch keinen Gefallen. Es steht gar nicht der alleine gelassene Junge im Zentrum sondern die Einbrecher. Dies ist ein Ehepaar welches in finanziellen Nöten ist, die sind gar nicht böse sondern tun einem eher leid – daher klappt es auch nicht wirklich wenn diese Gestalten in die Fallen eines unsympathischen Kindes laufen. Die anderen Figuren sind allesamt nervig, man nimmt aber keinerlei emotionale Bindung auf und damit ist es einem ebenfalls sehr egal was hier geschieht. Und das man eine Figur aus dem Original auftreten läßt macht den Film zwar zu einer Fortsetzung, ebenso läuft ein paar mal die Originalmusik, aber dasd Feeling kommt nicht auf. Daher sollte man eher nochmal das Original rausfischen bevor man diesem einen Klick gibt.

Fazit: Unfassbar schlecht, ohne Herz und vollständig überflüssig.

Rating: ☆☆☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.