The Forever Purge

Die flüchtigen Adela (Ana de la Reguera) und Juan (Tenoch Huerta) landen auf einer Ranch in Texas bei Familie Tucker. Die vermeintliche Sicherheit endet aber als die gefährliche Purge Nacht naht und ihre Gastgeber zu Mördern werden …

Alter Wein in neuen Schläuchen: im mittlerweile fünften Purge Film verändern sich zwar ein paar Rahmenbedingunge, aber im Kern bleibt es der gleiche Film: die titelgebende Purge geht diesma über mehrere Tage und findet daher auch viel im Tageslicht statt und die Handlung verlagert sich aus der Großstadt nach Texas so daß vieles in Wüsentumgebung stattfindet. Im Kern ist es aber wieder die Story von ein paar armen Leuten die in das Purge Treibeng eraten und ums Überleben kämpfen. Generell sind alle Aspekte, insbesondere die bleichen Figuren und die brutale Action wiede rvorhanden und der Fil reiht sich nahtlos zwischen seinen Vorgängern ein. Trotzdem funktioniert die Chemie zwischen den Figuren, es gibt estwas Gesellschaftskritik zwischen den Zeilen und ein gewisser Unterhaltungswert bleibt. Zumindest mehr als zu erwarten war.

Fazit: Im Kern ist es immernoch der gleiche Film, auch wenn die Rahmenbedingungen verändert sind – funktioniert aber immernoch solide!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.