Luca

Luca verbringt den Sommer an der italienischen Riviera und lernt Alberto (Jack Dylan Grazer) kennen. Nachdem die Jungen einige Zeit zusammen verbracht haben offenbart Alberto sein Geheimnis: er ist eigentlich Bewohner einer Unterwasserwelt …

Filmischer Urlaub in Italien: der neue Pixarfilm der es nicht ins Kino geschafft hat und statt dessen direkt auf Disney+ landet. Dabei wird die typische Pixar Formel wie gewohnt ausgespielt: eine sympathische Fish Out of Water Story, in der zwei Meeresbewohner zu Menschen werden und eben die für sie fremde Welt erforschen. Auch wenn es ein Kinderfilm ist liegt die Thematik in der Luft daß das versteckend er Meeresherkunft gleichzusetzen ist mit Homosexualität – das mag man so sehen, ist aber nicht voraussetzend. Ansonsten feuert der Film seine rotunierten Dinge ab: optische Brillianz, nette Gags, hier und da sympathsiche Figuren und daher wird der Film, nicht zuletzt durch seine Urlaubsthematik, seine Zuschauer durchaus zufriedenstellen. Ich kann aber auch verstehen wenn er als zu glatt und kantenlos angesehen wird und nachn dem anschauen schnell aus dem Kopf verschwindet.

Fazit: Bildgewaltige Urlaubsstimmung mit Schema F Story, die aber optische BRillianz und manche herzerwärmende Sekunde liefert.

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.