Niemals selten manchmal immer

Autumn (Sidney Flanigan) ist 17 Jahre alt und wächst in Pennsylvania auf. Ihr ruhiges Leben gerät aber völlig aus dem Ruder als sie ungewollt schwanger wird …

Weniger ist mehr und das Reduzierte ist das Besondere. Die Handlung des Films klingt simpel und ist es auch: ein junges Mädchen wird schwanger und will eine Abtreibung durchführen lassen. Der Film begleitet sie auf diesem schlimmen Weg, allerdings fast dokumentarisch und bleibt durchgehend dabei. Dazu zählen auch endlos lange Gespräche mit Ärzte und all jener Verwaltungsaufwand der damit einher geht. Spaß macht das zwar nicht, aber durch den lebensnahen Look und das ungeschönte Draufschauen fasziniert es auch auf seine Weise. Auch durch die unaufdringliche, zurückhaltende Hauptfigur. Hier wird das Thema nicht wie in „Juno“ mit Humor genommen sondern ernst, bitter und lebensnah. Und das macht es sehr wertvoll.

Fazit: Kleiner, aber sehr ungeschönter Film!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.