Spongebob Schwammkopf – Eine schwammtastische Rettung

Unterwasserkaiser Zeus braucht eine neue Schnecke um sein gutes Aussehen zu erhalten und entführt Gerry, die Hausschnecke von Spongebob. Also zieht dieser mit seinem Freund Patrrick los um Gerry zu retten …

Die ganze Spongebob Thematik gehört zu den Dingen die ich zwar niocht selber aktiv gesehen habe und die mich nicht in totale Begeisterung versetzt, bei der ich aber sehr gut verstehen kann warum es so beliebt ist. So habe ich auch die bisherigen Filme und einzelne Folgen geschaut und halte in gewissen Abständen eine Prise davon aus – und wenn dies so ausfällt wie in diesem Falle nehme ich gerne mehr davon. Die Story ist schlicht und dient einfach nur dazu Spongebob und seinen Kumpel Patrick einmal quer durch eine bunt animierte Welt zu schicken und zahlreiche schräge Figuren und Situationen zu erleben. Dabei sticht natürlich als Begleiter der reale Keanu Reeves heraus, aber er ist nicht der einzige „echte“ Star der sich hier die Ehre gibt. Im letzten Drittel verharrt der Film in einer „Position“ bzw. Situation wodurch das Tempo verloren geht, aber der Spaß bleibt. Wer Spongebob soweit nicht mochte wird auch hier nicht seine Liebe dafür entdecken, für Leute die das Franchise lieben ist dies sicherlich großartiger neuer Stoff der in der quietbunten Animationauch bestens herüberkommt. Man merkt daß dies groß fürs Kino produziert wurde – dessen Verlust ist nun Netflix‘ Gewinn.

Fazit: Bunt, laut, hysterisch und herzerwärmend – großartiges und albernes weiteres Kapitel!

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.