The Turning – Die Besessenen

Kate (Mackenzie Davis) zieht nach Maine um auf die Waisenkinder Miles (Finn Wolfhard) und Flora (Brooklynn Prince) aufzupassen. Schnell merkt sie daß swohl die Kinder wie auch ihr Haus ein düsteres Geheimnis haben …

Die Geschichte fußt auf einer Vorlage die schon vor 1900 geschrieben wurde, das merkt man wohl auch da die Nummer etwas altbacken daher kommt. Allerdings liefert sie exakt das was man sehen möchte und erwartet: die großartige Mackenzie Davies als gutmütige Heldin die ohne eigenes Veschulden an einen Ort gerät an dem ihr zwei Teufelskinder das Leben schwermachen kann diesen Film gut tragen. Dazu gibt’s eine dichte Atmosphäre, auf plumpe Jumpscares wird halbwegs verzichtet und mit einer kompakten Lauflänge von 90 Minuten ist der Film auch durch bevor er richtig nerven kann. Allerdings bekommt ma auch nichts was man nicht schon irgendwo anders her kennt.

Fazit: Eine totale Blaupause für Teufelskinderhorror mit herausragender Hauptfigur!
Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.