Peninsula

Vier Jahre nach der Zombie Apokalypse soll der Soldat Jung-seok (Gang Dong-won) mit einigen anderen nach Seoul zurückkehren um dort einen LKW mit Geld zu stehlen. Auf der isolierten Halbinsel gibt es jedoch nicht nur Zombies, sondern auch diverse Überlebende die sich untereinander bekriegen …

Train to Busan ist einer der Filme die ich mir immer schon vorgenommen hatte, aber bislang nicht sehen konnte – nun gelangte mir durch Zufall die Fortsetzung vor die Nase. Ich konnte daher den Film nur für sich sehen,was aber gut möglich war: das Szenario einer Welt in der durch Zombies alles zum Stillstand gekommen ist konnte ich mir entsprechend ableiten und auf dieser Basis erzählt der Film eine recht konventionelle Story über eine Stadt in der sich diverse Parteien bekriegen und immer mal wieder Zombies auftauchen. Dabei macht der Film vieles richtig: es gibt zwar keine klare Hauptfigur weil die Story sich auf verschiedene Szenarien verteilt, die entsprechenden Charaktere funktionieren aber bestens, es gibt eine Menge Action (die aber mitunter etwas übertreibt), überraschende Ableben einiger Figuren und stellenweise echt hohe Spannung. Klar, man hat alles hiervon schon mal gesehen, aber mal kann nicht klagen wenn die Komponenten so ordentlich vermischt werden.

Fazit: Solider Zombiehorror mit hohem Actionanteil!
Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.