David Copperfield – Einmal Reichtum und zurück

Die Lebensgeschichte des gutmütigen David Copperfield (Dev Patel) der im viktorianischen England aufwächst. Sein ereignisreiches Leben gibt ihm viel Inspiration auf seinem Weg zum Schriftsteller …

Dies ist die Verfilmung eines Literaturklassikers von Charles Dickens welchen ich nie gelesen habe, daher kann ich (wie so oft) wenig Referenz ziehen wie sehr das Werk erfasst wurde. Aber es war wohl nicht die Absicht die schriftliche Vorlage so getreu wie möglich auf die Leinwand zu wuchten, da das Buch insgesamt eher schweren Gemüts und „belastend“ ist und dieser Film wohl mehr in den Bereich eines fantasievollen Lustspiels geht. Die Hauptfigur erzählt einfach ihren Lebensweg der kapitelhafte Szenen aneinander reiht und das treibende Element ist der stetige Wechsel zwischen wohlhabenden und ärmlichen Umfeldern. Einen wirklichen Plot habe ich dabei nicht festgestellt, sehr wohl aber eine lange Reihe an Szenen in denen komisch geredet wird und sich reihenweise Darsteller die Klinke in die Hand zu geben um in abgedrehten, exzentrischen Szenen zu spielen. Man könnte zwar klagen daß der Film über einen langen Zeitraum spielt und manche Figuren nicht altern aber das geht wohl zu weit. Irgendwie ordnet sich der Film zwischen Ernst und Fantasie ein und dank des energiegeladenen Dev Patel in der Hauptrolle folgt man dem Titelcharakter einfach gerne.

Fazit: Trotz ernster Themen durchaus im humorigen Sektor einzuordnen!
Videoreview von mir: https://youtu.be/14LdBaIjklI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.