Tenet

Nach einem vereitelten Terroranschlag wird ein CIA-Agent (John David Washington) auf eine neue Mission geschickt bei der es um das Ende der Welt gehen soll. Zusammen mit Neil (Robert Pattinson) macht er Jagd auf Sator (Kenneth Branagh) der eine unfassbare Technologie in den Händen hat …

Über einen Nolan Film lohnt es nicht zu diskutieren, da Fanboys stetig die Fahne hochhalten und jeden der was schlechtes sagt in Grund und Boden reden. Wenn ich also offen zugebe daß mich der Film in vielen Punkten überfordert hat kann das unmöglich am Film, der verkorksten Art und der Aufmachung liegen sondern nur an mir. Seis drum: optisch und visuell ist der Film natürlich ein unfassbares Meisterwerk, was anderes war von Nolan nicht zu erwarten. Inhaltlich hat der Film eine tolle Grundidee aus der sich ein immer komplexeres Szenario entwickelt welches leider nach und nach den Zuschauer außen vor läßt. Und emotional ist der Streifen leider sehr kalt: die Hauptfigur ist nicht wirklich schreiend unsympathisch, aber eben sachlich und namenlos, aber man nimmt weder an den Helden noch an der Bedrohung emotional Anteil. Daher sei der Film jedem ans Herz gelegt der mal wieder einen großen Kinofilm schauen mag – aber die Erwartungen sollten nicht allzu hoch geschraubt sein.

Fazit: Hochspannend und audiovisuell ansprechend, aber inhaltlich total komplex und unemotional!
Rating: ★★★☆☆

Videoreview von mir: https://youtu.be/z5ekj9nWrUQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.