Follow Me

Die Reise nach Moskau wird für einen Influencer und seine Begleiter zum puren Horror. Beim spaßigen Trip werden grenzen Überschritten zwischen den sozialen Medien und der Realität …

Eigentlich ist dies ein typischer, kleiner, 90 Minuten langer Horrorfilm der wohl unter normalen Umständen direkt ins Heimkino abgewandert wäre. Unter den Umständen zu denen er erscheint, in einer Zeit in der viele Blockbuster auf unbestimmt verschoben sind stellt er aber doch gutes Material dar um halbwegs im Kino anzukommen. Allerdings wird man darin nichts neues entdecken können: der Film klaubt sich Aspekte aus diversen anderen Vorbildern zusammen und montiert sie einfach neu aneinander: dabei sind „Stirb langsam“, „Hostel“, Saw und „Escape Room“, ergänzt durch sehr viel Social Media Kritik. Dabei ist die Spannung gegeben und der Gewaltfaktor ist sehr hoch – auf der anderen Seite läßt es einen kalt weil man mit keiner der Hauptfiguren wirklich mitfiebern kann. Trotzdem ist der kleine und dreckige Film zumindest für Genrefans einen Blick wert.

Fazit: Solider Sampler aus bekannten Ideen mit einer Holzhammer-Schlußpointe!

Rating: ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.