Kevin – Allein gegen alle

Kevins (Mike Weinberg) Eltern haben sich getrennt so daß er das Weihnachtsfe bei seinem Vater verbringen soll. Das wird aber gefährlich als er erneut auf Marv (French Stewart) und Vera (Missi Pyle) trifft …

Ich habe erst 18 Jahre nach dem Erscheinen dieses Films mitbekommen daß es ihn wirklich gibt – also einen wirklichen, vierten Teil der Reihe. Wobei man hier schon einiges diskutieren kann: der Film gibt wirklich vor inhaltlich an die Macauley Culkin Filme anzuschließen, leistet sich aber in einer Tour Anschlußfehler und Ungereimtheiten. Und es läßt eine Diskussion vor: kein einziger Darsteller ist aus den alten Werken dabei, es sind alles neue Gesichter die alte Charaktere spielen, doch wirklich keiner wirkt irgendwie wie die alten Figuren – ist es dann dann wirklich ein Sequel? Das hat wohl kaum einer mitbekommen, so klein und unscheinbar wie der Film ausgefallen ist. Als zwar kurzer, aber auf niedrigem TV Niveau nach produzierter Nachklapp der einfach nur bekannte Motive nimmt, sie neu mischt und einem zu keinem Zeitpunkt ein Lächeln oder Interesse entlocken kann. Eigentlich nur Erleichterung: daß diese miese Ausbeuternummer von keinem so richtig wahrgenommen wurde.

Fazit: Unglaublich billiges, Nerven kostendes Ausquetschen einer alten Thematik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.