Men in Black

Aliens leben auf der Erde – allerdings gut getarnt und strengstens kontrolliert von einer geheimen Spezialeinheit die sich „Men in Black“ nennen. Der alte erfahrene Hase Agent K (Tommy Lee Jones) rekrutiert den Streifenpolizisten James Edwards (Will Smith) für die Einheit und bildet ihn als seinen neuen Partner Agent J aus – aber bereits mit dem ersten Fall kriegen sie mächtige Probleme: eine außerirdische Schabe ist in den Körper des Farmers Edgar (Vincent D’Onofrio) geschlüpft und plant die Welt zu vernichten …

Auch hier sind ellenlange Ausführungen ect. wohl ziemlich überflüssig da jeder diesen Film schon mal gesehen haben dürfte und seine eigene Meinung dazu hat – trotzdem war ich schon damals beim Erscheinen des Streifens der Ansicht dass man es nicht mit dem gigantischen Megablockbuster zu tun hatte als der er sich verkauft hat sondern mit einem eher kleinen, feinen Science-Fiction Film. Richtig gut finden konnte ich den Streifen allerdings schon damals nicht weil mir Will Smith mit seinem Dauergequake ziemlich auf die Nerven ging, aber das muß dem Rest der Welt ja nicht so gegangen sein – insgesamt erkenne ich den Streifen aber als rasante und originelle Komödie ein mit beachtlichen Effekten – nicht mehr oder weniger!Fazit: Gut inszenierte Science-Fiction Komödie um die aber etwas mehr Wind gemacht wurde als sie es wert war!

Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.