Fifty Shades of Black – Gefährliche Hiebe

Studentin Hannah Steale (Kali Hawk) trifft bei einem Vorstellungsgespräch auf Christian Black (Marlon Wayans) und ist fasziniert. Als sie ihm näher kommt führt er sie in eine Aufragende Welt des Sadomasochismus ein …

Ich kann da sagen oder denken was ich will: so überzogen, unlustig und nervig ich Marlon Wayans finde, so sehr muss ich respektieren daß ich schon zu Schulzeiten Filme mit ihm gesehen habe (Senseless) … also irgendwie hält der Mann sich im Geschäft und findet sein Publikum. Und das wird er wohl auch hierfür finden … ich gehörte aber nicht dazu. Die ganze „Shades of Grey“ Thematik ist ja an sich schon voller unfreiwilliger Komik, daher ist eine Parodie darauf für mich wenig erfolgsversprechend. Und dann ist da die endlose Serie an verbaler und sonstiger Entgleisung, die Thematik ist natürlich geeignet um permanent unter Gürtellinie zu agieren. Da aber jede Szene so ausnahmslos überzogen ist und alle Charaktere wie Comicfiguren sind ist das als würde ich mich über Gewalt in einem Comic auslassen. Wer einen Waynas Film schaut sollte wissen worauf er sich einlässt, das ist keine Neuigkeit, und hier erhält man einen nahezu unerträglichen, an Peinlichkeit nicht mehr zu toppenden Film. Allerdings, wie bei Titeln dieser Art nicht unüblich: hier und da sind Gags drin über die man lachen kann. Ob man sich diese anderthalb Stunden Fremdscham antun mag liegt bei einem selbst.

Fazit: So unglaublich albern, peinlich und geschmackslos daß man es nicht in Worte kriegt, für Wayans Fans ist es aber sicehrlich ne Party …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.