Stan & Ollie

Im Jahre 1953 ist der Ruhm des Komikerduos Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly) verblaßt, weswegen Promoter Bernard Delfont (Rufus Jones) sie auf eine Bühnentour schickt. Aufgrund diverser Probleme wird dies aber zur Belastungsprobe …

Wahrheitsgehalt? Kann ich nicht kommentieren, außer ein paar „Dick und Doof“ Ausschnitten die ich als Kind gesehen habe sind mir die Komiker wie auch ihr Werdegang und ihr persönliches Verhältnis vollkommen fremd. Darum nehme ich den Film für sich. Ziel war es wohl eine gewisse Warmherzigkeit auszustrahlen und die beiden Figuren nicht zu demontieren indem man sie als bösartig abseits der Kamera oder sonst irgendwie negativ darstellt. Hier bekommt man einen glaubhaften Blick auf die beiden zu einer bestimmten Zeit ihres Lebens und ihres Schaffens und vor allem dem persönlichen Umgang miteinander. Dies als kauzige Komödie mit zwei Dickschädeln die aber nicht laut werden, sich aber trotzdem gegenseitig manchen verbalen Schlagabtausch liefern. Dazu zeigt der Film diverse Clips und Szenen aus ihrem Bühnenprogramm und mag so den ein oder anderen nostalgischen Lacher und Moment erzeugen. Für Leute die in der Thematik bewandert sind ist dieser Film sicherlich ein Hit, für alle anderen ein solides, kleines Filmchen mit einer Menge Herz und Charme.

Fazit: Unaufgeregter Blick auf zwei Ikonen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.