Ready or Not

Grace (Samara Weaving) steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Alex De Lomas (Mark O’Brien). Dan aber beginnt ein grausames Spiel, initiert von dessen Familie. Dabei muß sie sich gefahrvoll den Platz in der Familie erkämpfen …

Ich müsste mich aus diversen Gründen über den Film aufregen die ich in diesem Falle aber nicht weiter gestört haben: wir haben eine Hauptfigur namens Grace über die wir kein Stück erfahren, für die laufende Handlung stört das aber nicht. Ebenso wenig daß der Film in einem riesigen Haus Spiuelt welches wir als Zuschauer eigentlich nie wirklich gezeigt bekommen und verstehen. Die Hauptfigur kann so jederzeit überall hin fliehen und kommt immer in genau den Raum der für die Handlung passend ist. Dabei wird aber nicht versucht einen realistischen Look zu kreieren, der Film ist durchweg absurd, übersteigert und einfach nur eine große, lustige und makabere Komödie. Darin wird es manchmal spannend, darin wird es an manchen Stellen sehr blutig und manche Drehbuchwendung ist unglaublich schräg – aber wenn man zu dem Publikum gehört das dazu einen Zugang haben kann wird man mit einem unkonventionelle, Film belohnt. Deswegen möge man einen Blick riskieren wenn man mal einen Titel jenseits der Standardware versuchen mag.

Fazit: Abgedrehte Horrorkomödie jenseits jeden realistischen Ansatzes – aber in seiner eigenwilligen Art ein großer Spaß!
Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.