Edie – Für Träume ist es nie zu spät

Edie (Sheila Hancock), ist eine verbitterte Frau die stets ihre Bedürfnisse hinten angestellt hat. Nach dem Tod ihres Mannes, Streitigkeiten mit Tochter Nancy (Wendy Morgan) und der baldigen Aussicht auf Alterheim beschließt sie sich einen Traum zu erfüllen und eine vor langem geplante Reise ins schottische Hochland umzusetzen …

100 Minuten Film über eine alte Frau die plant einen Berg im schottischen Hochland zu besteigen … ist das der Alternativfilm für diejenigen die das übermächtige Superheldenkino satt haben? Könnte sein. Dabei arbeitet aber der kleine, sensible Film mit Elementen die man immer gerne sieht: eine alte Frau rafft sich auf, also wird das „es ist nie zu spät für deine Träume“ Thema ebenso bedient wie „Du kannst alles schaffen wenn du daran glaubst“. Dazu kommt eine Begegnung von alt und jung, in dem Falle die aufkeimende Freundschaft zwischen der rüstigen alten Dame und einem jungen Mann aus dem Dorf und wird ergänzt durch eine Vielzahl an aufwendigen Landschaftsaufnahmen die etwas zu oft mittels Drohne eingefangen und mit hämmernder Musik unterlegt werden. Trotzdem besitzt der Film Herz und Seele und trotz vielen vorhersehbaren Momenten stimmt die Richtung in die er geht zu jedem Moment, womit der Titel zu einem kleinen Geheimtipp wird, trotz dem stetigen Einsatz von Klischees.

Fazit: Kleiner Film mit zu wuchtigem Soundtrack, aber dem Herz am rechten Fleck.Rating: ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.