Escape Plan 2 – Hades

Ray Breslin (Sylvester Stallone) sucht seinen besten Agent Shu Ren (Xiaoming Huang) der bei einem Auftrag entführt wurde. Die Spur führt zu einem modernen Knast der selbst für Breslin eine ganz neue Herausforderung darstellt …

Einer der dreistesten Fälle von Etikettenschwindel den ich je gesehen habe: auf dem Cover starren einen Sylvester Stallone und Dave Bautista an und das weckt ja dann eine gewisse Zuversicht: klar, das Gimmick am ersten Film war die Kombination der Herren Schwarzenegger und Stallone, das es ein Sequel dazu jetzt gerade mal auf den DVD Markt schafft ist schonmal ein echt schlechtes Zeichen, wobei Bautista ja auch was wert ist. Wenn mand en Film merkt man aber wie man veralbert wurde: es stehen andere, unbekannte und nichtssagende Darsteller im Fokus, Stallone und Bautista sind eine Art Metroen die im Hitnergrund agieren, hier und da mal kurz auftauchen und was weises beisteuern. Ansosnten ist der Film ein billig produzierter Actionklopper, lau, lahm und unspektakulär der das mit aufwendigen Kampfsequenzen versucht wettzumachen. Klappt aber nicht: es ist im Grunde die gleiche Qualität wie ein alter van Damme oder Lundgren Film – wer also nach hirnschonender Nonsensaction sucht kanns mal riskieren, jeder andere dürfte höchst enttäuscht werden.

Fazit: bewußt falsch verpacktes Sequel, lau, lahm und dem Erstling nicht würdig!

Rating: ★★☆☆☆

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.