Tess und ihr Bodyguard

Tess Carlisle (Shirley MacLaine) war einst die First Lady, ist nun aber eine verbitterte  Witwe. Deren größtes Vergnügen darin besteht den disziplinierten Leibwächter Doug Chesnic (Nicolas Cage) zu quälen. Dieser ist bemüht von Tess wegzukommen – aber dann wird Tess entführt …

Ein früheres Cage Werk dem noch ein paar markante Punkte fehlen: Cage spielt hier einen blitzsauberen, schnurgeraden Agenten, verleiht außer einem Wutausbruch der Figur aber keine seiner typischen Macken und nichts von seinen legendären Eigenheiten. Ansonsten ist es das alte Märchen von der Schrecksschraube und dem armen Kerl welches für mich durch einen Umstand einfach nicht funktioniert: Shirley McLaines Rolle ist keine sympathische, herzige Nervensäge sondern in der Tat eine traurige, böse Person (zumindest in der ersten Hälfte) und damit ist die Chemie zwischen ihr und Cage nicht charmant kauzig sondern in der Tat unangenehm und fies. In der zweiten Hälfte verschieben sich dann die Schwerpunkte und der Film kommt ein wenig in Fahrt – aber eigentlich nie über Durchschnitt hinaus.

Fazit: Herzige Story in zwei ungleichen Hälfte bei der die Chemie zwischen den Hauptfiguren merkwürdig ausfällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.