Safari – Match me if you can

Eine neuartige Dating App namens Safari vermittelt eine Reihe Personen: zum Beispiel Pilot Harry (Justus von Dohnányi) landet bei Lara (Elisa Schlott) wobei er seine Frau Aurelie (Sunnyi Melles) betrügt …

Ein deutscher Episodenfilm mit Schwerpunkt auf Partnersuche? Das muß kein Fiasko sein, ich denke da an den Klassiker „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit“ oder aber „Shoppen“ die beide genau dieses Thema hatten und es sehr gut umsetzten. Im Falle von Safarai reichen sich pro und contra die Hände: ja, es ist ein moderner Film der auch plausibel zeigt wie eine einfache Dating App Verstrickungen, Verwicklungen ect. Nach sich ziehen kann. Nachteil dabei: es sind so viele Figuren die allesamt nur oberflächlihc gezeigt und präsentiert werden und der Film springt wahllos dazwischen hin und her so daß der Film keinen Erzählfluß beginnt sondern nur von Szene zu Szene springt. In manchen Momenten erweist er sich dann aber als absolut lebensechter Glücksgriff: Szenen wie etwa die in der sich ein Ehepaar auspricht, zwei Leute bei einem Date etwas vorspielen und sich dann die Wahrheit sagen sind von ungeahnter Kaft. Leider sind dies aber nur Momente in einem sehr merkwürdigen Film der keinen Schwerpunkt finde t und zwischen den Figuren nur wild herumspringt.

Fazit: Tolle Momente, aber eine viel zu unstrukturierte Erzählweise

Rating: ★★☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.