Lucky

Der alte Lucky (Harry Dean Stanton) lebt allein in einem entlegenen Wüstenkaff und macht sich das Leben durch eingeübte Routinen erträglich. Nach einem Schwächeanfall beginnt er jedoch sich mit der Sterblichkeit auseinander zu setzen …

Es wäre übertrieben wenn ich sage daß ich ein großer Fan von Harry Dean Stanton war, ich mochte den Mann aber durchaus und fand es immer nett wenn er mal irgendwo in einer Nebenrolle auftauchte, egal in welchem Alter und zu welcher Zeit. Nun ist der Mann leider verstorben und dies ist sein letzter Film den er wohl selber garnicht mehr sehen konnte – und es ist eine tragische Ironie daß es ein Film über einen alten Mann ist der sich mit seiner eigenen Sterblichkeit befasst. Daraus entspringt ein leiser, kleiner Film der jede Menge kleine und sympathische Dialogszenen enthält, bei denenb man leisen Humor zwischen den Zeilen finden kann, es reicht mir mitunter aber auch einfach nur Szenen zu sehen in denen Stanton durch die Wüste läuft, mit entsprechender Musik. Und wenn er einmal die vierte Wand durchbricht und dem Zuschauer zuzwinkert ist das wirklich ein tragischer, richtiger Abschiedsmoment.

Fazit: Trauriger kleiner Film, leise uund ruhig, ebens aber mit entsprechendem Humor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.