Cars 3 – Evolution

Rennwagen Lightning McQueen ist zwar nicht mehr der Jüngste, will aber dennoch von Ruhestand nichts wissen. Nachdem ihn jedoch Newcomer Jackson Storm (Armie Hammer) übelst ausbremst begibt sich Lightning McQueen zur Renntechnikerin Cruz Ramirez (Cristela Alonzo) wie ihn für ein großes Rennen fit machen soll …

Ich schließ ealles ab was ich anfange und da ich jeweils Cars 1 und Cars 2 gesehen habe kann ich mir hier auch das große Finale geben. Ich hoffe doch daß es das ist da ich der Thematik nur wenig abgewinnen konnte, auch nicht mit den beiden „Planes“ Spin-Offs. Immerhin macht man es bei Teil 3 richtig daß man wieder Lightning McQueen ins Zentrum setzt und den nervtötenden Hook in eine Nebenrolle zurück verbannt. Ansonsten punktet der Film natürlich mit seiner üblichen, aber größten Stärke: dem Look. Der Film sieht wie auch alle anderen Pixar Filme immens gut aus, ich habe ihn zwar nur auf einem Monitor geschaut, aber wette daß es im Kino ganz ordentlich was auf die 3D Brille gegeben hat. Ansonsten denke ich daß der FIlm sich vorrangig an kleine Kinder richtet und die mi der völlig banalen Story sehr zufrieden sein könnten: der große Held fällt, rappelt sich auf und erkennt daß er alt geworden ist , aber es noch andere Dinge gibt als den Rennstar zu geben. Für jeden dessen Alter bereits zweistellig ist stellt das nichts nennenswertes dar, aber es tut auch nicht weh. Besser als Teil 2 ists allemal.

Fazit: Temporeiches Sequel, inhaltlich komplett banal, aber letztlich noch auszualten!
Rating: ★★☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.