The Bubble

Die Darsteller des Horrorfilms Cliff Beasts 6 werden wegen der Corona Pandemie isoliert in einem Hotel. Sie suchen einen Weg, den angefangenen Film zu beenden …

Corona hat den Film erreicht: viele Filme, die durch die Pandemie aufgeschoben wurden spielen ja trotzdem in einer coronafreien Welt oder eben in der Zeit davor. Jetzt werden wir uns wohl dran gewöhnen müssen dass mehr und mehr Filme und Serien erscheinen, die das Coronavirus nicht vermeiden können, so dass es eben Gespräche über Lockdowns gibt oder aber Figuren Masken tragen . Dieser hier macht das sogar zum zentralen Thema indem er über eine Filmproduktion berichtet die auf einem Hotel zusammen hockt, in der titelgebenden Blase, und wegen der Pandemie nicht weg kann. Der Film baut mit diversen Bausätzen Stories zusammen: es geht um den absurden Monsterfilm, der hier gedreht wird ,es geht um einzelne Hollywood-Stars, die hier ihre Ego Probleme miteinander haben und die ganze Wirkung nach außen wenn etwa eine Darstellerin sich nicht traut etwas zu posten um ihre Follower nicht zu gefährden. Diese Mischung geht insgesamt nicht gut auf, ich hatte das Gefühl man hätte mit weniger mehr erreicht. In diesem Fall hätte man sich auf wenige Aspekte beschränken und diese voll ausführen sollen anstatt sowie hier von allem etwas rein zu mischen und so ungefiltert und ungebremst runter zu beten. Der Film ist definitiv zu lang, hat zu wenig Fokus und da keiner der Figuren wirklich nennenswert oder zu mögen ist, hat man auch keine Bezugsperson und trotz der prominenten Besetzung eigentlich pure Langeweile.

Fazit: Nicht klar abgesteckt was es sein soll daher eine bunte Mischung aus diversen Aspekten !

Rating: ★★★★☆