Brave Mädchen tun das nicht

Lucy Neal (Lucy Hale) bekommt von ihrem Ex-Freund die Beschuldigung daß sie verklemmt sei. Also erstellt sie sich eine Liste mit Dingen die sie machen möchte um das Gegenteil zu beweisen …

Manchmal vereinen Filme gewisse Widersprüche in sich. Es gab schon witzig gedachte Komödien die hochgradig unwitzig waren, actionreiche Verfolgungsjagden die grundweg gelangweilt haben und lahm erschienen … und dieser hier bringt das Kunsttück fertig eine zotige und vermutlich frivole Story komplett bieder und spießig zu inszenieren. Im Kern steht eine „reine“, aber verklemmte Seele die sich vornimmt diverse sexuelle Dinge zu erforschen um nicht mehr so verklemmt zu sein. Dazu wird eine sehr absude Liste aufgestellt und in einer endlosen Serie an banalen Szene abgehandelt. Unanständig wird dies zu keinem Zeitpunkt und der Humor ist als würde man kichernden 5klässlern zuhören die sich zotige Witze erzählen. Hier stimmt weder Witz noch Emotion noch Erotik, Hier kommt nur ein Film bei rum der so verklemmt ist wie seine Hauptfigur.

Fazit: Möchtegern frivole Klamotte die zwar schick aufgemacht ist, aber triefend bieder ausfällt.

Rating: ★★☆☆☆