Bloodshot

Der Soldat Ray Garrison (Vin Diesel) und seine Frau werden getötet – doch dank Dr. Emil Harting (Guy Pearce) wird Garrison mittels Nanotechnologie wieder belebt und mit unglaublichen Fähigkeiten ausgestattet. So will er Rache für den Mord an seiner Frau nehmen …

Vin Diesel dürfte mit der Rolle des Dominic Toretto aus den „Fast & Furiouis“ Filmen ja geradezu ausgesorgt haben, trotzdem versucht er hier ein neues Franchise an den Start zu bringen: in der Origin Story gibt er einen Soldaten der getötet wird, dann von einem Wissenschaftler reanimiert wird und fortan mit übersinnlichen Kräften seine Mörder jagt. Keine nennenswerte Story, aber solider Standard – leider setzt der Film da einige Twists dazu die zwar überraschend sind, aber ins Nichts führen und den Zuschauer wohl eher verwirren. Größtes Manko sind die total verschnittenen Actionsequenzen von denen es nicht allzu viele gibt, diese geraten aber restlos unübersichtlich und unklar. Diesel gibt eine müde, aber solide Standardshow und nennenswerte Figuren hatas ansonsten auch nicht. Von derh: eine neue Hitserie beginnt hier nicht. Als kurzweiliger Actionkracher geht er wohl klar.

Fazit: Charismaarmer und routiniert inszenierter Actionfilm mit furchtbar unübersichten Actionszenen!

Videoreview von mir: https://www.youtube.com/watch?v=9kH21q-UDdc