Der Prinz aus Zamunda

Akeem (Eddie Murphy) ist in einem reichen Staat aufgewachsen und soll eine arrangierte Ehe eingehen. Allerdings weigert er sich und reist lieber mit Diener Semmi (Arsenio Hall) nach New York um dort auf Brautshcau zu gehen. Schon bald ist er hinter Lisa (Shari Headly) her …

Auch dieser Film hat bei mir eine leichte Vorgeschichte, nämlich die daß ein Nachbarsjunge ihn auf VHS hatte als ich 10 Jahre alt war und wir ihn von dort aus ein paar mal häppchenweise geschaut habt, ebenso habe ich immer mal wieder im TV reingezappt, aber es bedurfte Netflix ihn mal komplett zu sehen. Und ich bin überrascht davon wie verdammt langsam er ist. Der Film zieht Gags und Szenen manchmal extrem in die Länge, etwa wenn sich die zukünftige Braut mit einem Tanz vorstellt und dieser ewig lange geht, auch ansonsten vergehen viele Szenen sehr langsam. Aber es ist eben ein Film mit einem Humor wie er heute kaum mehr ankommt, damals aber zu Recht ein Hit war. Der junge Eddie Murphy als gutherziger Kerl mit Dauergrinsen im Gesicht der in New York rumstiefelt und einer Frau nachlechzt, Samuel L. Jackson in einer Minirolle … das sind die Dinge die heute zu einem amüsierten Schmunzeln hinreißen, aber nicht mehr. Mal sehen ob das angedeutete Sequel noch kommt …

Fazit: Leicht angestaubt, aber mit Herz und immer noch klappenden Scherzen, aber extrem langsamer Geschwindigkeit!

Rating: ★★★☆☆