The Lego Movie 2

Fünf Jahre sind vergangen seit Emmet und seine Freunde die Bedrohung durch Lord Business besiegen konnten, da droht eine neue Gefahr: DUPLO-Invasoren aus dem Weltall kommen auf die Erde und zerstören die LEGO Welt. Daher beginnt für Emmet, Lucy und ihre Freunde eine erneute, chaotische Reise zur Rettung der Welt …

Ich komme mit der Lego Thematik im Kino nicht gut klar – der „Lego Batman“ Film hat mir sehr gefallen, aber nicht wegen seiner Machart sondern den geschickten Batman Parodien, ansonsten hat für mich der Animationsstil einfach nicht geklappt. Ein Sequel zum Ursprungsfilm habe ich mir dabei dann auch nicht gewünscht, wobei ich mittlerweile wenigstens verstehe wo mein Problem dabei lag: der Film enthüllte daß alles was passiert im Grunde die Phantasie eines Jungen ist, die Welt in der es spielt ist somit ohne jede Regeln, Richtlinien und „Gesetze“ und ich brauche so etwas wohl als Rahmen um mit dem Rest irgenwie klarzukommen. Hier fällt sogar an einer Stelle der Satz „Nichts hier macht Sinn!!“ und ich unterstreiche das haltlos. Klar, es setzt alle Figuren aus dem Erstling ein, es hat einige coole Filmreferenzen und ist von der Aufmachung her absolut top und eine Breitseite für die 3D Brille – trotzdem waren es für mich nur lange, unerträgliche alberne Minuten mit gelegentlichen treffenden Pointen (die meist auf Batman zurückgehen). Lediglich das letzte Drittel in dem es etwas emotional wird konnte mich erreichen und ansprechen, Für diejenigen die mir dem bisherigen Material etwas anfgangen können taugt sicherlich auch der neue Film.

Fazit: Kunterbunt, sehr anstrengend und nur für eine gewisse Zielgruppe ansprechend!