Das ist erst der Anfang

Duke Diver (Morgan Freeman) leitet ein Altenheim bei dem den Bewohnern die stetige Möglichkeit zu Party gegeben ist. Dann gerät er aber in einen Disput mit dem Neuzugang Leo (Tommy Lee Jones) um die neue Bewohnerin Suzie (Rene Russo) und er wird obendrein von seiner Vergangenheit eingeholt …

Bei den Beteiligten hätte ja eigentlich Hoffnung bestehen können: Morgan Freeman und Tommy Lee Jones als Rentner-Alphatiere die sich um die herrlich reservierte Rene Russo kloppen, das auch noch unter Regie von Sportfilmer Ron Shelton. Aber die Aussicht auf einen netten, kleinen Film wird durch das banale Drehbuch zunichte gemacht. Da springt die Kiste zwischen permanent wechselnden Themen hin und her, bringt einerseits ein wenig AltherrenCharme, auf der anderen Seite ein wenig Mafiakomödie und stopft das noch mit banalen Nebenplots auf. Leider funktioniert dabei auch die Hauptfigur nicht, Freemans Figur ist ein hibbeliger und nerviger Typ mit dem man nicht mitfiebert, sondern von dem man recht schnell total genervt ist. Und außer einer netten Luxusumgebung in der die Nummer spielt ist lediglich die schnelle Laufzeit von 80 Minuten zu betonen.

Fazit: Wie ein schlechter TV Film!

Rating: ★☆☆☆☆